top of page

Unser Logo

Aktualisiert: 5. Dez. 2022

Tradition trifft auf Moderne



Um die Ideologie und Denkweise von Institutionen zu demonstrieren, werden meistens stilisierte Elemente benutzt. Zwei Symbole geben Auskunft über unsere inhaltliche Ausrichtung. Kankū und Kanji (Schriftzeichen) im Kyokushin repräsentieren den Kyokushin Karate Stil.


Wir beziehen uns hier nur auf das Kankū und das Element Wasser. Kankū, ursprünglich Kūsankū (auch Kushanku) wurde 1756 von einem chin. Kampfkunst-Experten auf Okinawa eingeführt. Die etwas veränderte Form Kankū lehrte ein chin. Militärattaché zuerst in Okinawa („36 Familien“, unter dieser Bezeichnung in der Ortschaft Kumemura, in der Nähe von Naha). Je nach Stilrichtung gibt es verschiedene Erklärungen für die Anfangstechniken. Die Kata beginnt mit dem Heben der offenen Hände , jeweils Zeigefinger und Daumen der gegenüberliegenden Hand mit dem Blick zum Himmel. Ein meditatives Element mit mehrdeutiger Definition.


Das Element Wasser deutet Stärke für scheinbare Schwäche an. Nichts ist so weich wie Wasser, das bevorzugte Symbol der Taoisten. Es zeigt uns das Fließen des Lebens und das sich Anpassen an den Wandel der Natur. In seiner charakteristischen Eigenart des Umgehen und Zurückweichens ist Wasser das Symbol der Gewaltlosigkeit. Nichts ist so weich und nachgiebig wie Wasser und doch zerstört es das Harte und Starke.



Yin und Yang

Der Name unseres Dōjō , der Schriftzug „Genryu“ bezieht sich auf unseren Wunsch, wichtige alte Formen und Erkenntnisse wieder in das moderne Karate zu integrieren Zurück zu den Wurzeln.


Osu!


Shihan I. Freier

Founder of Kyokushin Karate Germany


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page